Geheimnisvolle Guckkästen

mit ausserirdischen Lebensformne?  Guckkästen aus Kopierpaperkartons, erstellt von den beiden Q1er Kursen für den kommenden „Club443hz“ (@zukunftslabor_com), der Anfang Oktober in unserer Schule stattfindet. Am Ende der Bildserie sieht man, wie das Ensemble präsentiert werden soll. Die Kästen werden mit Knicklichtern von innen beleuchtet.

Filter frei!

Noch einmal mit Filter! Etwas komplizierter allerdings: 1. Vorlage ist ein Foto; 2. Das wird mit Bleistift abgezeichnet; 3. Die Zeichnung wird abfotografiert und mit den Filtern bei „Arts & Culture“ verfremdet; 4. Das Ergebnis wird mit Materialien der Wahl (Jaxonkreide, Kaffee, Tuschkasten etc.) auf Papier gebracht. Kompliziert, aber ist „Wildstyle“. Arbeiten aus der Q1.: