Archiv des Autors: admin

Herzlich!

Kleine, freundliche Objekte in Herzform – haben Schülerinnen und Schüler der GSO im vergangenen Schuljahr genäht und Anfang des Jahres an das Diako-Krankenhaus übergeben – über 180 Stück. Diese Kissen dienen jetzt zur Lageunterstützung nach einer Brust-OP. Zum Dank spendierte das Diako einen dicken Scheck für unsere Schule – hier präsentiert vom Textilkurs, Frau Dressler und dem Schulleiter Herrn Utz.

Tierisch erfolgreich

Erfolgreiche Vernissage! Dank an Herrn Hartog und Frau Verhey vom Gerhard-Marcks-Haus. Wir hoffen, dass wir dort einen guten Eindruck mit einer vorzeigbaren Ausstellung hinterlassen haben. Und ein super-schickes Extra waren die kleinen, tierischen Gimmicks bei der Deko – allen voran Veronikas Ballon-Tiere. Fotos von Vanessa

die nächste Ausstellung!

Das übergreifende Thema ist “Tiere” – und wir sind stolz darauf, dass das Gerhard-Marcks-Haus uns ein paar großartige Leihgaben zur Verfügung stellt. Es sind vier Skulpturen und drei Grafiken des Bildhauers Gerhard Marcks (1889–1981) und Arbeiten aus unseren Kunstkursen, die bis zu den Sommerferien im Foyer und in der Galerie präsentiert werden.
Es ist quasi die Antwort des Museums auf eine vergangene Ausstellung im Gerhard-Marcks-Haus “Blind Date”, bei denen auch Arbeiten unserer Schüler mit den Exponaten aus der Museumssammlung ausgestellt wurden.
Wie üblich gibt es eine Vernissage mit viel Trara, Süßigkeiten, selbst gebackenen Keksen in Tierform und Musik mit Tierthematik. Die Laudatio hält Dr. Arie Hartog, Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses.

Paraphrasen/Zitate/Persiflage…

Das Zitat als künstlerische Methode? Quer durch die Kunstgeschichte greifen die Schüler:innen der Q2 Kunstwerke auf und zitieren diese in ihren eigenen Werken. Von Fotocollage über Videokunst und Malerei bis hin zu Legosteinen. Von Caravaggio bis zu Tracey Emin. Erkennt ihr alle Bildbezüge?

Nach dem Glasurbrand

Fertig glasiert und schick aussehend. Die Figuren aus der Kunstklasse 9.2 und dem Kunstkurs in der E-Phase warten auf ihre Präsentation in einer der Vitrinen in der GSO-Galerie. Und zwar zusammen mit ein paar grösseren Brocken, die das Marckshaus bei uns in der Schule aufstellt. Vernissage ist für Mitte April geplant.

Gemeinschaftsbild aus der 9.2

Gruppenbild mit Zufall! Die gesamte Kunstklasse 9.2 erstellte ein grosses Wandgemälde – jede/jeder machte einen grossen Strich – so lange, bis dieser Strich einen anderen traf. So entstanden abstrakte Formen, die anschliessend mit bunten Farben (Lieblingsfarben?) ausgemalt wurden. Jetzt suchen wir noch einen schönen Platz zum Aufhängen.

Tische sind gedeckt!

Tischdeckchen – kunstvoll! Als Collagen mit Origamis und buntem Papier (Glitzer! Geht immer!) gestaltete Traumlandschaften für die Clubtische. Die lagen dann unter Glas mit einer kleinen (elektrischen) Kerze darauf – und ergänzten die Stimmung des Konzertabends “Völlig losgelöst”. Arbeiten aus dem Kunstkurs in der E-Phase. Berichte vom Konzert auf: #stadtteiloperbremen