Archiv der Kategorie: Vernissage

Bilder von der Vernissage “Wasserprojekte”

gibt es nur dieses eine – in dem immerhin die stilgerecht angebotenen Donauwellen zu sehen sind. In der ganzen Hektik dieses doch recht aufwändigen Events haben wir wohl tatsächlich vergessen,  Fotos zu machen. Jedenfalls war die Ausstellungseröffnung sehr gut besucht und man hatte den Eindruck einer gelungenen Veranstaltung. Und die Dekoration hielt offenbar länger als gedacht und ist in diesen Tagen noch zu sehen. Mehrere 5.-Klässler fragten allerdings wiederholt nach, ob sie mit den aufblasbaren Figuren und Bällen auch spielen dürften.

Gelungene Vernissage

Weit über 100 Exponate – von Drahtfiguren bis zu Videoclips, von der Malerei auf Leinwand bis zur  Kugelschreiberzeichnung – so viele beteiligte Klassen/Schüler gab es noch nie. Herr Utz und Herr Rußek hielten Reden, und Herr Hartog, Direktor des Marcks-Hauses, eine Laudatio, in der er die kommunikative Funktion der Kunst betonte. Ein Schüler der 7.2 übergab eine kleine Kaltnadelradierung an Herrn Utz, der bereits eine fotografische Reproduktion dieses Bildes in seinem Büro aufgehängt hatte. Schüler der 10.1 spielten die Promenade aus “Bilder einer Ausstellung”, es gab Süssigkeiten und etwas zu trinken. Viele Schüler, Eltern und – besonders erfreulich natürlich – viele ehemalige Kollegen waren unter den Zuschauern.

VERNISS2 VERNISS7 VERNISS6 VERNISS5 VERNISS4 VERNISS3

Programm für die bevorstehende Vernissage

Hier die offizielle Einladung und eine Liste der beteiligten Klassen:

Der Fachbereich Kunst der GSO freut sich, Sie zu einer grossen Vernissage für eine Werkschau des FB Kunst einladen zu dürfen. Gezeigt werden u.a. Skulpturen, Fotoarbeiten, traditionelle Malereien und Zeichnungen, Objekte aller Art und zum ersten Mal auch Beispiele von Druckgrafik.

Ganz besonders freuen wir uns, Herrn Arie Hartog, Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses, zu einer kleinen Laudatio begrüssen zu dürfen. Unsere Schule hatte in den letzten zwei Jahren mehrfach Gelegenheit, mit dem Museum in produktiver Weise zusammenzuarbeiten.

Es wird musikalische Untermalungen (die Promenade aus „Bilder einer Ausstellung“), Reden (Herr Hartog, Herr Utz, Direktor der GSO, Herr Rußek, Fachbereich Kunst), Getränke und Süssigkeiten geben. Die Vernissage geht nahtlos über in ein Benefizkonzert (Beginn: 18.00 Uhr) der Musikklasse 10.1. Dort werden u.a. Filme live vertont, die in einem Oberstufenkurs entstanden sind.

Mit freundlichen Grüssen

J. Widmer, W. Rußek, Fachbereichsleitung Kunst.

 

Beteiligt sind:

Mittelstufe

5.2: Dürers Rhinozeros -Zeichnungen

6.2: Geheimschriften

6.4: Naturstudien

7.2: Ascot-Hüte/Skulpturen wie Giacometti/Radierungen nach Picasso

7.4: Landschaftsmalerei

7.5: Comics

8.2: Ytong-Skulpturen, Styropordrucke

9.2: Dot-Art (Objekte)

9.5: Zeichnungen vom Schulgebäude/Sport im Raum

9.6: Dot-Art (Malerei)

10. WP: Schuh-Objekte

10.1: Dot-Art (Malerei)

10.2: Linolschnitte und Leinwände

Oberstufe

KUN 11: Kurzfilme

KUN 11: Sachzeichnungen/Collagen

KUN 12: Landart/Landschaftsmalerei

KUN 12: Illustration zu Gedichten

KUN 13: Persiflagen/Klischees

KUN 13: Lampen-Design (Objekte)

10.1: Musik – „Promenade als Wandelkonzert“

7.2: Süssigkeiten

10.2: Getränke

GROSSE WERKSCHAU!

Am 3.Juni um 17.00 Uhr ist Vernissage an der GSO. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf die verschiedenen Werke, die ausgestellt werden. Vom Dot-Painting, über Fotoarbeiten, Landart, Objekte (mit und ohne Licht), klassische Skizzen, Acrylmalerei bis (zum ersten Mal seit langer Zeit) Druckgrafik.

VERN25 VERN24 VERN23 VERN22 VERN21 VERN20VERN15 VERN14 VERN13VERN12

VERN07 VERN06VERN19 VERN18 VERN17VERN16v25 v22 v24 v23
v26

Promenade

1878 schrieb Modest Mussorgsky eine “Sinfonische Dichtung” – Bilder einer Ausstellung. Die Musik stellt den Besuch einer Kunstausstellung dar, beschreibt die verschiedenen Bilder und den Gang des Betrachters von einem Bild zum nächsten. Dazu gibt es das Thema “Promenade”, das ein paar mal wiederholt wird. Auf Vorschlag der Musiklehrerin  Frau Howie, soll demnächst der Vorgang umgedreht werden. Die Musikklasse 10.1 wird drei Stücke spielen und dazu entwickeln drei Schülerinnen jeweils einen Film, der auf eine grosse Leinwand während der Aufführung projiziert wird. Hier ist ein (noch) experimentelles Beispiel, das passenderweise vor der Ausstellung mit den Giacometti-Figuren gedreht wurde. So könnte es aussehen – und zwar am Freitag, den 3. Juni um 18.00 Uhr in der GSO

Film: Lara, Lea, Viktoria, GK KUN 12.Jg

 

„Colour Space“

Nach einem misslungenen Versuch meine Treppeninstallation mit Hilfe verschiedener Stoffbahnen aufzubauen, startete ich einen zweiten Anlauf, indem ich eine goldene Rettungsfolie und verschiedenen Farben der Schule verwendete. Für dieses Projekt platzierte ich die Rettungsfolie auf einer Schultreppe und ließ die verschiedenen bunten Farben – wie ein Wasserfall – übereinander die Treppe hinunter laufen. Um eine chaotische Wirkung zu erzielen, zerknüllte ich vorher die Folie und spielte mit den verschiedensten Perspektiven, um meine Vorstellungen bestmöglich umzusetzen.

Riccarda

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Silbermännchen

Aus Ikea-Christbaumkugeln und Alufolie: Ziemlich Ausdrucks-starke Szenen auf einer Treppe. Die verzweifelten Anstrengungen, die helfenden Gesten und das Licht am Ende der Treppe: Vielleicht ja alles Metaphern zum bevorstehenden Abiturs-Terror?

Installation und Fotos: Sena, Tatjana, Laavanya

silbermännchen01 silbermännchen02 silbermännchen04 silbermännchen05 silbermännchen06 silbermännchen07 silbermännchen08 silbermännchen09 silbermännchen10

7.2 trifft Picasso

Die Kunstklasse 7.2 hatte schon seit längerem sich mit Giacometti-Skulpturen beschäftigt, die demnächst auch in der Schule präsentiert werden. Zum Abschluss ihres Projektes fuhren sie in das Picasso-Museum in Münster, betrachteten dort die originalen Giacomettis und nahmen an einem Workshop teil.

Entstanden sind dann diese expressiven Kaltnadel-Radierungen auf Acrylplatten, von denen hier einige präsentiert werden.

picasso01 picasso03 picasso04 picasso05 picasso06 picasso07 picasso08 picasso09 picasso10

Gespensterarmee

In einer dunklen Ecke des Materialraumes des FB KUN entdeckt – Aus einem Zombie-Film?  oder die Armee der Finsternis aus den tiefsten Verliesen der GSO-Festung? Giacometti-Figuren? Was daraus wohl wird? Und wenn man bedenkt, dass die Figuren des italienischen Bildhauers Giacometti (1901 – 1966) auf internationalen Auktionen über 100 Millionen Euros kosten, dann ist der Bildungshaushalt in Bremen bald saniert.

gespenster2 gespenster3 gespenster4

 

„Ascot-Hüte“

Die Vorgabe war richtig „crazy“ Kopfbedeckungen zu entwerfen, zu bauen und tragbar zu machen. Das Outfit sollte mindestens genauso schrill sein wie bei den Damen beim Pferderennen von Ascot. Nachdem die Jungs Fotos von diesem britischen Event gesehen haben mit einem Fußballfeld als Kopfbedeckung, Smartphones oder Sandwiches , waren auch sie vom Vorhaben überzeugt und kein Wort fiel mehr darüber, dass das doch nur etwas für Mädchen sei…dazu haben alle noch ihr eigenes T-Shirt mit Schablonen bemalt. Die Hüte werden nicht im Schulalltag getragen (jedoch ausgestellt) die T-Shirts gerne und oft!

huties04 huties03 huties02 huties01 huties10 huties09 huties08 huties06 huties05